Willkommen beim Landeselternbeirat Baden-Württemberg

Informieren Sie sich über unsere Arbeit für unsere Kinder und die Bildung im Land.

Elternbrief und Infos:

Liebe Eltern!

Freiburg, den 17.06.2020

„Was ist eigentlich aus Ihrem offenen Brief geworden, den Sie vor drei Wochen an den Ministerpräsidenten geschickt haben?“ Das werde ich in letzter Zeit immer öfter von Eltern gefragt. Sie erinnern sich: In diesem Brief habe ich die mangelnde Kommunikation der Kultusministerin mit der Elternschaft und dem Landeselternbeirat und die mangelnde Einbindung des Landeselternbeirat bei Entscheidungen rund um Corona und Schule beklagt.

Positionspapier der SPD Baden-Württemberg
„DAS KRISENFESTE KLASSENZIMMER“ –
WIEDEREINSTIEG IN DEN REGELBETRIEB IM NEUEN SCHULJAHR

Friedrich Ebert Stiftung

Schule in Zeiten der Pandemie
Empfehlungen für die Gestaltung des
Schuljahres 2020/21

Offener Brief

der Lehramtsexamenskandidat*innen an Frau Dr. Eisenmann vom 18.06.2020

Offener Brief an den Ministerpräsidenten

Mit großer Sorge um die aktuelle Situation im Schulsystem unseres Bundeslandes wende ich mich heute vertrauensvoll an Sie. Insbesondere möchte ich die Art ansprechen, mit der die amtierende Kultusministerin über die Sorgen, Nöte und Bedürfnisse der Elternschaft und der Kinder hinwegregiert – nach den letzten Wochen ist man geneigt zu sagen: hinwegfegt.
Sie selbst haben in den letzten Wochen...

Offener Brief an den Philologenverband

gerade von einem Verband wie dem Ihren und Ihren Mitgliedern sollte man sowohl eine umfassende (auch digitale) Medienkompetenz erwarten – also genau das, was wir als Landeselternbeirat Baden-Württemberg bereits seit langem für unsere Schüler*innen einfordern – als auch eine saubere Recherche...

Elternbrief 13.05.2020

Liebe Eltern!

Wir Eltern dürfen nicht nachlassen, der Kultusministerin klar zu machen, dass in der aktuellen Situation
ein breiter Dialog mit allen Beteiligten der richtige Weg ist. Einsame Entscheidungen im Elfenbeinturm
jedenfalls sind der falsche Weg, wenn man sich für seine politischen Entscheidungen eine gewisse
Akzeptanz wünscht. Und nur in einem breiten gesellschaftlichen Konsens werden wir die Krise
halbwegs anständig meistern können.

Elternbrief 29.04.2020

Liebe Eltern!

In einem weiteren Elternbrief möchten wir Sie über die aktuell sehr problematische Lage im baden-württembergischen Schulsystem informieren.

Aktuelle Information zur Corona-Krise, Schulferien und Sommerschulen

Pressemitteilung des Landeselternbeirats Baden-Württembergzu den aktuellsten Entwicklungen in der Corona-Krise.

-Stand 19.04.2020-

Aktuelle Information zur Corona-Krise

Pressemitteilung des Landeselternbeirats Baden-Württembergzu den aktuellsten Entwicklungen in der Corona-Krise.

-Stand 15.04.2020, 19:00 -

Informationen vom Landeselternbeirat

Liebe Eltern!

In den letzten Tagen und Wochen erreichen den LEB viele Emails und Briefe. Zudem ist unsere Geschäftsstelle nicht besetzt. Aus diesen Gründen können wir längst nicht alle Ihre Anfragen und Forderungen beantworten. Dass wir auf Korrespondenz, die aus dem Rahmen des allgemeinen Anstands fällt, nicht antworten, versteht sich von selbst.

Informationen zu den Abschlußprüfungen

Liebe Eltern!

In Absprache mit Frau Ministerin Eisenmann informieren wir Sie auch auf diesem Weg über die geänderten Prüfungstermine. Bitte leiten Sie diese Informationen an möglichst viele Eltern weiter.

Mit herzlichen Grüßen und bleiben Sie gesund

Carsten T. Rees

Informationen des Kultusministeriums zur Wiederaufnahme des Unterrichts am 04.05.2020

Nach der Besprechung der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder und dem Abstimmungsgespräch der Kultusministerkonferenz vom 15. April 2O2O ist für den eingeschränkten  Schulbeginn in Baden-Württemberg der 4. Mai 2020  vorgesehen. Für den Betrieb der Schulen ist dabei die Einhaltung der Hygienevorgaben zum lnfektionsschutz unerlässlich.

Wichtige Information!

Liebe Eltern!

Der Landeselternbeirat hat am Freitag, dem 13.03.2020 ausdrücklich die Schließung der Schulen und KiTas im Land zum 17.03.2020 begrüßt. Der Zeitpunkt war gekommen, an dem, nach Aussage und Ratschlägen von Experten/innen, eine deutliche Einschränkung des öffentlichen Lebens geeignet erscheint, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen – und wir werden nicht mehr können, als sie zu verlangsamen. (Die Stellungnahme des LEB vom 29.02.2020 ist mit Datum 12.03.2020 nicht mehr aktuell und gültig.) Diese Entscheidung wird von manchen als zu früh, von anderen als zu spät kritisiert. Wie es im Fußball viele Bundestrainer gibt, hat aktuell wohl auch die Zahl der Virologen/innen stark zugenommen.

Wir sind uns dessen bewusst, dass die aktuell gewählten Einschränkungen eine große Herausforderung für das Schulsystem und alle an diesem System Beteiligten darstellen (in der Tat für unsere gesamte Gesellschaft). Aber wir können nur ganz ehrlich sagen: Nach Aussage der Experten/innen bleibt uns schlicht nichts anderes übrig.

Im Kultusministerium, mit dem wir in engem Kontakt stehen, arbeiten vielen Menschen rund um die Uhr (und das ist in einigen Fällen ziemlich wörtlich zu verstehen), um gute Lösungen für eine große Zahl von anbrandenden Problemen zu finden. Wir sind beeindruckt davon, wie sehr die Mitarbeiter/innen des Kultusministeriums in dieser sehr schwierigen Situation ihr Handeln nach der Maxime ausrichten: Was ist das Beste für die Schülerinnen und Schüler? Dafür ein herzliches Dankeschön!

Nun zur aktuellen Situation des Landeselternbeirates:

Vom Kultusministerium erreichte uns heute (18.03.2020) ein Schreiben, in dem es heißt: „In Umsetzung der Beschlüsse des Ministerrats vom 13. März 2020, wonach alle nicht notwendigen sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren sind, ist die Anwesenheit in den Dienstgebäuden ab dem 17. März 2020, vorläufig bis einschließlich 19. April 2020, auf ein unabdingbar erforderliches Maß zu beschränken, um die Ausbreitung des Virus zu verzögern.“

Ganz konkret bedeutet dies: Die Geschäftsstelle des Landeselternbeirates Baden-Württemberg ist vorläufig bis einschließlich 19. April 2020 nicht besetzt. Nachrichten auf dem Anrufbeantworter des Landeselternbeirates werden in dieser Zeit nicht abgehört. Emails an info@leb-bw.de werden zu stark eingeschränkten Zeiten abgefragt.

Zurzeit erreicht den LEB eine Flut von Emails. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur die allerdringendsten dieser Emails werden beantworten können – viele Emails werden leider unbeantwortet bleiben. Bei allgemeinen Fragen und Anregungen möchten wir Sie auf das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport verweisen.

Bitte beachten Sie: Schon vor Wochen haben wir darauf hingewiesen, dass sich die aktuelle Situation täglich ändern kann. Das gilt weiterhin.

Bitte bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Carsten T. Rees
Vorsitzender des LEB

Der Landeselternbeirat...

ist das offizielle Elterngremium zur Beratung des Kultusministeriums im Interesse der Eltern im Land.

Sie werden auf unserer Website viele Informationen finden über die Arbeit des Landeselternbeirats und zum Thema Schule und Bildung.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, teilen Sie uns dies über das Kontaktformular mit.

Bitte beachten Sie auch unsere Linksammlung mit vielen nützlichen Informationen und Hilfen.

Viel Spass beim Surfen!
Ihr Landeselternbeirat Baden-Württemberg.

Schreiben Sie uns Ihre Wünsche und Erfahrungen und unterstützen Sie unsere Arbeit:

Elternjahrbuch

Eine großartige Hilfe für die Arbeit aller Elternvertreter ist das Elternjahrbuch, das von der GEW herausgegeben und vom Süddeutschen Pädagogischen Verlag verlegt wird. Es erscheint jährlich und beinhaltet alle wichtigen Schulgesetze, die Elternbeiratsverordnung, Mustervorlagen u.v.m.

Die aktuelle Ausgabe ist direkt beim Verlag über folgenden Link erhältlich. Auch als CD zur Installation auf allen Endgeräten zur Recherche.

Schule im Blickpunkt

Der Landeselternbeirat Baden-Württemberg publiziert sechs Mal im Jahr aktuelle, brennende Themen zur Bildung in Baden-Württemberg im Magazin "Schule im Blickpunkt" (SiB). SiB erscheint bis auf einzelne Artikel nur in gedruckter Form. Empfänger sind die Schulleiter und die Elternbeiratsvorsitzenden aller Schulen in Baden-Württemberg, das Kultusministerium, das Ministerium für  Wissenschaft und Kunst, Behörden und Verbände vorwiegend in Baden-Württemberg, sowie Abonnenten.

Fragen Sie Ihre Schulleitung.
Inc. 5000
Inc. 5000
Inc. 5000