Tag des Dialogs

 

Achtung, es sind leider keine Anmeldungen mehr möglich!

Bildung in Baden-Württemberg
- wohin geht die Reise?

Eine neue Landesregierung, eine neue Kultusministerin und viele neue Ideen zur Bildung in Baden-Württemberg. Dies verursacht viele Unsicherheiten bei allen an Schule Beteiligten.

Aus diesem Grund laden der Landeselternbeirat Baden-Württemberg und die Elternstiftung mit Unterstützung des Ministerium für Kultus, Jugend und Sport ein zum

„Tag des Dialogs zur Bildungspolitik der neuen Landesregierung“

zwischen Eltern, Lehrern, Schülern, Schulleitern, Kultusministerium und allen an Bildung
Interessierten

am 19.November 2011 in die Universität Stuttgart-Vaihingen, Pfaffenwaldring 9, 70569 Stuttgart, Hörsaal 9.01.

 

 

 

 

Programm:                   

     

10.30 Uhr – 10.45 Uhr Begrüßung durch die Elternstiftung und den Landeselternbeirat

                                         Frau Elke Picker und Herr Christian Bucksch

 

10.45 Uhr – 11.00 Uhr Grußworte des Ministeriums

 Frau Ministerin Gabriele Warminski-Leitheußer

 

11.05 Uhr – 11.45 Uhr Die neue Grundschulempfehlung - Stärkung der Elternrechte

                                         Referentin: Frau MR'in Christa Engemann, Kultusministerium

    

11.50 Uhr – 12.30 Uhr Gemeinschaftsschule - Zukunft gestalten

Referent: Herr Norbert Zeller, Kultusministerium, Leiter Stabsstelle

Gemeinschaftsschule, Schulmodelle, Inklusion

 

 

12.30 Uhr – 13.30 Uhr           Mittagspause      

                              

13.30 Uhr – 15.15 Uhr           Workshops I - VII

 

Workshop I: „Abschaffung der verbindlichen Grundschulempfehlung

Möglichkeiten und verantwortungsvolle Entscheidung“

MR'in Christa Engemann (Kultusministerium); Gabriele von Kutzschenbach (Schulleiterin Grundschule am Hechinger Eck, Tübingen; Moderation: Silke Saalbach, Jürgen Tischer; Protokoll: Petra Koemstedt.

 

 Workshop II: „Was Werkrealschulen interessant und einzigartig macht?!“

SchAD Hans-Joachim Pröchtel (Kultusministerium); Schulleiterin Doris Kurzhagen (GWRS Kißlegg)

Moderation: Petra Bremer; Protokoll: Kati Walentin.

 

Workshop III: "Quo Vadis - wohin führt der Weg der Realschule?"

MR Dr. Johannes Bergner (Kultusministerium); Herbert Winkler (Schulleiter Realschule Gammertingen)

Moderation: Matthias Fiola; Protokoll: Werner Dietz.   

 

Workshop IV: „G8/G8+/G9-Reformwerkstatt Gymnasium?“

Frau MR'in Claudia Stuhrmann; StD Michael Siefert (Kultusministerium) und Herr Baumann;

Moderation: Saskia Esken; Protokoll: Christian Bucksch.

 

Workshop V:  „Berufliche Schulen, Stiefkinder oder Stützen des Bildungssyst ems in BW?“

OSTR Arno Limmeroth; MR'in Hildegard Rothenhäusler (Kultusministerium) und Margarete Schäfer (Schulleiterin

Johanna-Wittum-Schule, Pforzheim); Moderation: Barbara Fröhlich; Protokoll: Gabriele Wengenroth.

 

Workshop VI:  „Wie kann Inklusion gelingen?“

MR Sönke Asmussen (Kultusministerium); Schulleiter Ludwig  Augustin (Schulleiter Albert-Schweizer-Schule,

Schorndorf) und Peter Hudelmaier (Pädagogische Hochschule, Ludwigsburg); Moderation: Beate Seitz, Dieter Vitovec; Protokoll: Stefan Böhm.

 

Workshop VII: „Gemeinschaftsschule—Zukunft gestalten“

Herr Norbert Zeller, Kultusministerium, Leiter Stabsstelle Gemeinschaftsschule, Schulmodelle, Inklusion; Frau und

Herr Rall (Lehrer an der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule, Göttingen, Träger des Deutschen

Schulpreises 2011); Moderation: Andreas Reiss, Sigrid Maichle; Protokoll: Dr. Carsten Rees.

 

15.30 Uhr – 16.15 Uhr Podiumsdiskussion: „Aus Drei wird Eins“  Schüler, Eltern,

Lehrer -  Auf dem Weg zu einer echten Schulgemeinschaft.

Es diskutieren: Frau Elke Picker, Elternstiftung; Herr Simon Windmiller, Landesschülerbeirat; Frau MD'in Dr. Ruep,

Kultusministerium; Schulleiter; Frau Claudia Zöllmer, Elternbeiratsvorsitzende Immanuel-Kant-Realschule

Leinfelden.

 

Moderation Christian Bucksch

 

16.30 Uhr Ende der Veranstaltung  

 

 

Auf Grund des großen Zuspruchs sind weitere Anmeldungen leider nicht mehr möglich.

 

Anfahrt mit dem PKW, Routenplaner.